Schach-Nachwuchs kämpft in Regensburg um die Deutsche Meisterschaft

Bürgermeister Jürgen Huber übernimmt Schirmherrschaft

Einmal im Jahr, traditionell immer an den letzten Tagen zwischen Weihnachten und Silvester, kämpfen die stärksten Schach Jugendmannschaften Deutschlands um die Meistertitel in den verschiedenen Altersklassen. Die Deutsche Schachjugend hat in diesem Jahr den Schachclub Bavaria Regensburg von 1881 mit der Durchführung der Deutschen Meisterschaften in den Altersklassen U14 und U14w betraut. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Jürgen Huber und Dank der großzügigen Unterstützung der Stadt Regensburg können wir dieses national bedeutende schachliche Highlight in der städtischen Dreifachturnhalle des Beruflichen Schulzentrums Georg Kerschensteiner präsentieren.

20 Teams bei den Jungen und 18 Mannschaften bei den Mädchen kämpfen um die nationalen Titel. Eine Mannschaft besteht dabei immer aus 4 Spielern oder Spielerinnen und einem Ersatzspieler. Damit erwarten wir bis zu 180 der besten Schachspieler und Schachspielerinnen Deutschlands in der Altersgruppe der unter Vierzehnjährigen bei uns in Regensburg. Alle Mannschaften mussten sich in ihren Bezirks- und Landesverbänden in vielen Ausscheidungsturnieren qualifizieren, um überhaupt an dieser Endrunde teilnehmen zu dürfen. Zusammen mit Ihren Trainern, Betreuern und mitreisenden Angehörigen heißen wir bis zu 250 Gäste aus dem ganzen Bundesgebiet bei uns in Regensburg willkommen. Die weiteste Anreise haben dabei sicher unsere Schachfreunde aus Lübeck.

Der Schachclub Bavaria Regensburg von 1881 wird dabei in beiden Altersklassen mit je einer Mannschaft am Start sein. Bei den Jungen, wie auch bei den Mädchen sind unsere beiden Teams amtierende Oberpfalzmeister. Die Jungen haben sich ihr Startrecht als  Bayerischer Vizemeister erkämpft, die Mädchen als Dritte der letzten Bayerischen Meisterschaften. Mit von der Partie aus bayerischer Sicht sind auch die Teams aus Erlangen und Tarrasch München bei den Jungen und Neumarkt und Gräfelfing bei den Mädchen.

Am 27. Dezember starten die Meisterschaften. Zwei Schachpartien stehen dann für jeden Teilnehmer täg-lich auf dem Programm bis zur letzten Runde am 30. Dezember. Bis zu zehn Stunden wird an diesen vier Tagen an den Schachbrettern um die Siegerpokale gekämpft.

Wir vom SC Bavaria Regensburg von 1881, dem ältesten und mitgliederstärksten Schachverein der Oberpfalz, sind sehr stolz, dieses weit über die regionalen Grenzen hinaus bedeutende Schachereignis auszurichten. Dies ist auch eine Folge unserer sehr intensiven Jugendarbeit. Weit über 50 Kinder und Jugendliche werden in unseren verschiedenen Trainingsgruppen von unseren Trainer betreut. Von Vorschulkindern bis zu jungen Erwachsenen reicht dabei die Alterspalette. Großen Anteil an diesem Erfolg hat der als Trainer und Spieler renommierte Internationale Meister IM Parik Stefanov. Als Mitglied unseres Vereins vermittelt er seit vielen Jahren sein großes schachliches Wissen unseren jungen Menschen.

Besonders in der Altersgruppe U14 können unsere jungen Spieler und Spielerinnen mit herausragenden Erfolgen aufwarten. Neben vielen oberpfälzer Meistertiteln haben wir mit Marie Oberhofer, der Spitzenspielerin unseres Mädchenteams die amtierende Bayerische Meisterin in unseren Reihen. Maries Zwillingsbruder Cédric, aktuell die Nummer 4 der bayerischen Rangliste, führt das Jungenteam an. Während wir mit unseren Mädchen einen gesicherten Mittelfelplatz in dem elitären Feld der deutschen Spitzenmannschaften anstreben, rechnen wir uns gute Chancen aus, mit unserem Jungenteam um die vorderen Plätze mitkämpfen zu können.

An allen vier Tagen, vom 27. bis 30. Dezember, steht die städtische Dreifachturnhalle des Beruflichen Schulzentrums Georg Kerschensteiner allen intessierten Zuschauern offen, um dem deutschen Schachnachwuchs mal über die Schultern blicken zu können. Vormittags wird jeweils ab 9 Uhr gespielt bis gegen 14 Uhr. Die nachmittägliche Runde beginnt immer um 15 Uhr und wird bis ca. 20 Uhr dauern. Nur am 30. Dezember wird die letzte Runde bereits ab 8.30 Uhr angepfiffen.

Peter Oberhofer
Jugendleiter
SC Bavaria Regensburg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.